Elektrosmog und Gesundheit

Barbara Newerlas Blog zu den Themen Gesund wohnen – Gesund Leben – Gut schlafen

Elektrosmog und Gesundheit header image 2

Frankreich schützt seine Kinder und Jugendlichen vor Funkstrahlung

April 16th, 2013 · 3 Kommentare

Auf einen Antrag der französischen Grünen wird in Frankreich bald das Vorsorgeprinzip in Schulen und Kindertagesstätten wirksam.

Nachdem die Weltgesundheitsorganisation Funkstrahlung  als potentiell krebserregend eingestuft hat und der Umweltausschuss des Europarats niedrigere Grenzwerte und mehr Vorsorge, vor allem für Kinder und Jugendliche angemahnt hat, bewegt sich nun in Frankreich etwas in die richtige Richtung: in Schulen und Kindertagesstätten soll die Internetversorgung und Vernetzung sofern möglich mit Kabel sichergestellt werden.

In Schulen mit WLAN leiden Kinder und Jugendliche oft unter Konzentrationssörungen, Kopfschmerzen und Schwindelattacken. Wann reagiert Deutschland endlich ?

Siehe auch: WLAN an Schulen

Ausführlicher Artikel: http://diagnose-funk.org/assets/df_kompakt_2013-03-04.pdf

Tags: Funkstrahlung allgemein · WLAN

3 Antworten bis jetzt ↓

  • 1 Elke // Aug 5, 2013 at 20:51

    Es ist so unglaublich, dass so sorglos mit diesem WLAN umgegangen wird. Ich predige seit geraumer Zeit ständig überall, und versuche selbst fremde Menschen über die Gefahren aufzuklären, falls ich die Möglichkeit dazu habe. Warum tut unsere Regierung nicht mehr????? Das Rauchen haben sie ja auch verboten – und meiner Meinung nach ist das lange nicht so gefährlich wie die Strahlung der wir ausgesetzt sind!

  • 2 Antoinette Holzer // Mai 29, 2014 at 18:18

    https://www.youtube.com/watch?v=m9YM_vLKR8c

    ich kämpfe auch vehement gegen so viel Mobilfunk. Bin selber betroffen. Was Barrie Trower
    hier erklärt, kann niemand kalt lassen. Bitte auch die Seiten-Links auch anschauen !

  • 3 Bernd Paulitz // Jul 20, 2016 at 13:59

    Als ehemaliger NVA- Soldat der damaligen DDR-Armee (Funkorter auf mehreren russischen
    Funkmessstationen, PRW9, PRW11, 2 BU) mit vorzeitiger Entlassung wegen Strahlenschädigung
    (abnormes Hirnstrombild, Psycho vegetativ leistungsgemindert) bin ich vor geschädigt und reagiere auf von z.B. von WLAN-Ruthern ausgestrahlte elektromagnetische Strahlung mit enormen Kopfschmerzen und einem dauerhaften Brummton im Kopf.
    Derzeit wird mein im EG liegender Schlafenraum von drei WLAN-Ruthern, von mir nicht wohlgesonnen Nachbarn vom Nachbargrundstück
    bestrahlt, so das an erholsamen Schlaf nicht zu denken ist. Legt man nun um den WLAN-Ruther noch ein Metallblech in V- Form mit Abdeckung, so erhält Mann einen Mikrowellenrichtungsstrahler
    mit enormer Wirkung, welcher auf keinen Fall in die privaten Hände gehört!
    Ich beabsichtige zu meinem Schutz, meinen Schlafraum mit einer metallenen Aussenverkleidung und metallischer Jallosie auszustatten. Dann wäre noch ein hoher Blechplattenzaun möglich!
    Gruß Bernd

Hinterlasse ein Kommentar