Elektrosmog und Gesundheit

Barbara Newerlas Blog zu den Themen Gesund wohnen – Gesund Leben – Gut schlafen

Elektrosmog und Gesundheit header image 1

Mobilfunklobby gegen Wissenschaft – Der neue Film von Diagnose Funk e.V.

13. September 2019 · Keine Kommentare

Heute möchte ich den neuen Film von Diagnose Funk e.V. empfehlen. Er beschreibt kurz und prägnant, wie die Mobilfunklobby seit den 90er Jahren seriöse und unabhängige Forschung zur Mobilfunkstrahlung diskreditiert, Zweifel sät und politisches Handeln verhindert.

Motorola führte in den 80er Jahren die ersten Mobiltelefone ein, die damals noch über 4000,- Dollar kosteten und so groß waren wie ein tragbares Radio. Eine Prüfung auf die gesundheitlichen Konsequenzen der neuen Technologie seitens der Gesundheitsorgane der USA gab es nicht.

In den folgenden Jahren trat das mobile Telefonieren dann seinen Siegeszug rund um die Welt an und noch immer gibt es von öffentlichen Stellen keine vernünftige Risikoabschätzung dieser Technologie.

Doch schon in den 90er Jahren fand Dr.Henry Lai, dass die Mikrowellenstrahlung von Handys und schnurlosen Telefonen DNA Strangbrüche und damit Krebs verursacht, worauf Motorola eine Firma damit beauftragte, Strategien zu entwickeln, wie man solchen geschäftsschädigenden Erkenntnissen begegnen kann.

Seitdem kann man beobachten, wie diese Strategien konsequent angewandt werden um unabhängige wissenschaftliche Forschung unglaubwürdig zu machen, Forscher persönlich anzugreifen und unter Druck zu setzen, sowie unliebsame Forschungsergebnisse in Frage zu stellen.

Seit fast 30 Jahren wird so die Schädlichkeit der Mobilfunkstrahlung in Zweifel gezogen und Unsicherheit verbreitet. Genauso wie es bei Tabak, Zucker, Asbest und Contergan geschah.

Und nein, es ist längst nicht mehr strittig, dass diese Strahlung auf den verschiedensten Ebenen gesundheitsschädlich und krebserregend ist. Es ist seit fast 30 Jahren nachgewiesenund inzwischen sind auch die Wirkmechanismen bekannt.25 Minuten, die alle Zweifel ausräumen.
Zeit aufzuwachen bevor es mit 5G das wirklich böse Erwachen gibt.

→ Keine KommentareTags: Funkstrahlung allgemein

Wohnen ohne WLAN

13. September 2019 · Keine Kommentare

In Halle/Saale werden ein bis zwei Wohnungen frei (3 Zimmer, Kü, Bad mit Wanne)
Monika möchte wieder MitbewohnerInnen zu finden, die eine solche strahlungsminimierte Zone in der Stadt zu schätzen wissen.
Genauere Info bei Kontaktaufnahme: 0345/290 14 08

September 2019

→ Keine KommentareTags: Allgemein

Smart Meter – Die digitalen Zähler kommen

30. August 2019 · Keine Kommentare

Digitaler Wasserzähler

Was kann man gegen funkende Wasser-, Heizkosten- und Stromzähler tun? – Smart Meter: Gesetzliche Lage und Handlungsoptionen

Ob man will oder nicht – die Digitalisierung ist überall und früher oder später werden Eigentümer und Mieter mit dem Angebot oder dem Zwang zum Einbau digitaler Messsysteme von Strom-, Wasser- und Heizkosten , genannt Smart Meter, konfrontiert. Sei es, dass europäische Gesetze oder die entsprechenden Versorger dies fordern oder der Vermieter Vorteile in der Installation eines solchen Systems sieht.

Smarte, oder „intelligente“ Messsysteme sind digitale Mengenverbrauchszähler, die mit Übertragungsmöglichkeiten ausgestattet werden oder in ein Netzwerk eingebunden werden können, um einen Austausch von Daten zwischen Verbraucher und Versorger zu ermöglichen. Oftmals kommen dabei funkbasierte Lösungen zum Einsatz, die viel häufiger senden als nötig und damit gesundheitlich bedenklich sind. Außerdem bestehen massive datenschutzrechtliche Bedenken.

Der Fall einer guten Bekannten, die als Eigentümerin kürzlich mit der Thematik konfrontiert wurde habe ich zum Anlass genommen, einmal alle bisher verfügbaren Informationen zum Thema in einer Broschüre zusammenzustellen. Ihr Widerspruch gegen den Einbau eines digitalen Stromzählers war vorerst erfolgreich. Die Sache ist also nicht aussichtslos und es lohnt sich durchaus für seine Rechte einzutreten. Die Broschüre stellt dar, wie man dabei vorgehen kann und klärt darüberhinaus einige Hintergründe.

Unsere neue Broschüre: Smart Meter - Gesetzliche Lage und HandlungsoptionenZum kostenlosen Download auf unserer Webseite: https://newerla.com/buecher-und-broschueren/

Erfolge in Frankreich

Nach neuesten Informationen hatten Klagen vor französischen Gerichten gegen die funkenden Zähler inzwischen in 13 Fällen Erfolg. Die Zähler müssen wieder ausgebaut werden. Das Gericht erkannte einen wahrscheinlichen Zusammenhang zwischen den medizinischen Beschwerden der Kläter und ihren Smart Metern.

Außerdem haben sich über 700 französische Gemeinden gegen den Einbau von Smart Metern gestellt. Ein Gericht entschied im Februar, für den Antrag eines Dorfes die Zähler abzulehnen. Zudem hatte die Stadt Blagnac in Okzitanien dagegen geklagt, dass die Betreibergesellschaft Informationen sammelt, die von den Messgeräten stammen. Der Klage wurde stattgegeben und den Ingenieuren das Betreten der Grundstücke untersagt.

Die Agentur für medizinische Sicherheit L’Agence Nationale de Sécurité Sanitaire (Anses) hat im Juni 2017 festgestellt, dass es ernsthafte gesundheitlichen Bedenken gegen die Messgeräte gibt.

Wer sich wehrt, lebt also nicht verkehrt. Hier und in Frankreich!

Zum kostenlosen Download auf unserer Webseite: https://newerla.com/buecher-und-broschueren/

→ Keine KommentareTags: Allgemein · Funkstrahlung allgemein

Die europäische Bürgerinitiative – Attention 5G

5. August 2019 · Keine Kommentare

5G-Mobilfunk – Wirklich Smart?

Versprochen wird uns eine smarte Lebenswelt, während unser gemeinsames Haus, der Planet auf dem wir leben, brennt (Greta Thunberg). 5G als Hauptschlagader für Digitalisierung, Big Data, Künstliche Intelligenz oder Virtual Reality wird mit der Verstrahlung der Biosphäre und dem exorbitanten Energie- und Ressourcenverbrauch zum Brandbeschleuniger der wiederkehrenden Klimakatastrophen. Hunderte Wissenschaftler und Ärzte warnen seit Jahren nur allein wegen der Gesundheitsgefahren vor einer immer dichteren Verseuchung der Umwelt mit elektromagnetischen Feldern.

Jetzt sind Europäische Union und Bundesregierung dabei, mit dem neuartigen 5G-Mobilfunkstandard ohne Technikfolgenabschätzung und Umweltprüfung ein weiteres Feuer zu legen. 5G wird global, auch im Orbit mit zig-tausenden 5G-Satelliten. Zu den bisherigen Antennenmasten kommen eine unvorstellbare Anzahl von 5G-Sendeanlagen, Basisstationen und Milliarden von sogenannten funkenden Maschinen, selbstfahrenden Autos und sogenannte intelligente Haushaltsgeräte (Internet der Dinge) hinzu. Neben den Hochrisiken für die Gesundheit sorgen die 5G-Technologien mit dem Internet der Dinge (IoD) dafür, dass die Nutzer von funkenden Geräten und Anlagen fremden Interessen ausgeliefert werden. Wir werden erst verführt dann gefangen genommen im Datennetz. Die gesamte Bevölkerung wird gläsern und abhängig sein von wenigen Akteuren, welche den Datenfluss kontrollieren. Diese Geräte gaukeln uns eine bequeme Welt vor mit Dingen, die immer stärker ablenken von Deinen wirklichen Bedürfnissen.

Die Forschungslage ist eindeutig: Die Biosphäre und alles Leben ist jetzt mit der Einführung einer unvorstellbaren 5G-Antennenmasten und Sendegerätedichte in großer Gefahr. Die gültigen Grenzwerte verhöhnen ihren Sinn und Zweck –Jetzt schon haben wir hundertausende elektrokranker Menschen unter uns. Viele davon sind auf der Flucht und wissen nicht mehr, wohin. Es werden immer mehr.

Eine hemmungslos verstrahlte Lebensumwelt – Wirklich smart?

Wir wollen mit intelligentem, technologischen Fortschritt gesund bleiben – Die Welt, Menschen, Flora und Fauna retten vor einer flächendeckenden und globalen Verstrahlung mit 5G-Mikrowellen!

Unterstützen Sie deshalb die europäische Bürgerinitiative „Attention 5G“ durch Spenden und ihre Mitgliedschaft

http://attention-5g.de/

Textquelle: Fyer der Bürgerinitiative

→ Keine KommentareTags: Allgemein

Desinformationen über 5G

18. Juli 2019 · Keine Kommentare

Richtigstellungen zu Gesundheitsrisiken beim neuen Mobilfunk-Standard 5G
Von Werner Thiede

Im Frühjahr 2019 wurden die Einstiegsfrequenzen für den neuen 5G-Mobilfunk versteigert. Doch was bedeutet die Einführung von 5G für die Menschen, ihre Gesundheit und unsere Gesellschaft? Prof. Dr. Werner Thiede beleuchtet in diesem Artikel, erschienen in „Die Naturheilkunde“, einige wichtige Aspekte der neuen Technologie. Er ist Pfarrer i.R. der Evang.-Luth. Landeskirche in Bayern und apl. Prof. für Systematische Theologie an der Universität Erlangen-Nürnberg.

In seinem Artikel stellt Prof. Thiede 7 Behauptungen richtig, die von 5G Befürwortern und offiziellen Stellen immer wieder angeführt werden:

Erste Falschbehauptung: „Alle brauchen 5G.“

Zweite Falschbehauptung: „Zu einer Gesundheitsgefährdung durch 5G gibt es bislang keinerlei konkrete wissenschaftliche Untersuchungen.“

Dritte Falschbehauptung: „Unterhalb der gängigen Grenzwerte für die Strahlung konnte keine Studie Risiken nachweisen. Auch eine Gesamtschau der Forschung auf dem Gebiet liefert keine Anhaltspunkte dafür.“

Vierte Falschbehauptung: „Weil gesundheitsschädliche Effekte von 5G nicht bewiesen sind, besteht kein Anlass für ein Bremsen des wirtschaftlich so wichtigen 5G-Rollouts.“

Fünfte Falschbehauptung: „Die 5G-Sendeanlagen strahlen geringer.“

Sechste Falschbehauptung: „Solche hochfrequente Strahlung dringt wegen der kurzen Wellenlänge kaum in den Körper ein

Siebte Falschbehauptung: „Die neue 5G-Technik lenkt die Mobilfunkstrahlen gezieltdorthin, wo sie gerade gebraucht werden.“

Gesamten Artikel lesen >>

→ Keine KommentareTags: Funkstrahlung allgemein

5G – Vernetzt Euch!

16. Juli 2019 · Keine Kommentare

5G, der neue Mobilfunkstandard, wird nicht nur eine massive Erhöhung der Strahlenbelastung bringen, sondern ist der direkte Weg in die digitale Diktatur. Modell dafür ist heute schon China, das seine Bürger mithilfe der drahtlosen Technologien totalüberwacht und ihr Verhalten mit Social Score Anwendungen steuert und manipuliert.

Mehr Infos hier: https://www.diagnose-funk.org/themen/mobilfunk-versorgung/5g

Wacht auf, wehrt euch, solange es noch geht und vernetzt euch!

Was kann man tun?

1. Sich an der Aktion des BUND Hamburg und Diagnose Funk e.V. beteiligen:

Die Bundestagspetition 88260 hat erfolgreich eine Bundestagsanhörung zu 5G erwirkt. Um der Anhörung Gewicht zu verleihen, wollen wir eine Demo oder ähnliche Aktion in Berlin veranstalten.

Nach aktuellem Stand soll die Anhörung am 23. September 2019 stattfinden. Der Termin ist bisher nicht offiziell bestätigt. Auch wenn sich der Termin noch verschieben kann, müssen wir jetzt mit der Organisation und Vernetzung starten. Darum planen wir die Demo nach jetzigem Stand am Sonntag davor, also am 22. September. Sollte sich der Anhörungstermin tatsächlich verschieben, verschiebt sich auch die Demo auf einen entsprechenden Sonntag davor.

Einzelheiten erarbeiten wir gerade. Für die Planung brauchen wir eine Übersicht über potentielle Teilnehmer. Bitte trag Dich entsprechend ein. Diese Liste ist öffentlich. Willst Du Deinen Namen nicht öffentlich eintragen, verwende lediglich Deinen Vornamen oder ein anderes Pseudonym. Es geht uns hier in erster Linie um eine Zählung der Teilnehmer.

Wir brauchen aktive Helfer! Willst Du helfen, melde Dich bitte bei Diagnose Funk oder beim Arbeitskreis Elektrosmog des BUND Hamburg

2. Aktuelle Online Petitionen unterzeichnen

Eine Auflistung der neuesten laufenden Petitionen gibt es hier:

https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail?newsid=1372

3. Informieren

Infomaterial gibt es hier: https://www.diagnose-funk.org/publikationen/diagnose-funk-publikationen/flyer

→ Keine KommentareTags: Funkstrahlung allgemein

Arte Xenius: Elektrosmog – Eine unterschätzte Gefahr?

9. Mai 2019 · Keine Kommentare

Mit der geplanten Einführung von 5G wächst der Widerstand gegen den ungebremsten Ausbau von Funknetzen und auch immer mehr Medien greifen die Thematik auf. So hat auch Xenius bei Arte einen guten und informativen Beitrag über die allgegenwärtige Präsenz, von nieder- und hochfrequenten Belastungen produziert. Eine Baubiologe zeigt die gängigen Strahlungsquellen auf. 26 Minuten, die sich lohnen. Verfügbar bis 3/8/2019

Xenius Elektrosmog, die unterschätzte Gefahr


https://www.arte.tv/de/videos/084702-003-A/xenius-elektrosmog/

→ Keine KommentareTags: Allgemein

5G – Widerstand

28. März 2019 · Keine Kommentare

5G bedeutet: alle hundert Meter eine Antenne. Nach Abschätzungen von Diaganose Funk wird sich die Strahlenbelastung mindestens um das Doppelte erhöhen. Digitale Überwachung auf Schritt und Tritt. Wollen wir das wirkllich? Wissenschaftler und Ärzte warnen.

Mehr Informationen gibt es bei: https://www.diagnose-funk.org/themen/mobilfunk-versorgung/5g

Petition unterzeichnen: http://www.elektrosmog-und-gesundheit.de/2019/petition-zur-einfuehrung-von-5g/

→ Keine KommentareTags: Allgemein

Petition zur Einführung von 5G

27. März 2019 · 2 Kommentare

Wir fordern die Intendanten von ARD und ZDF auf Ihren Informations- und Bildungsauftrag
 zu erfüllen und Beiträge zum Thema “Auswirkungen der Strahlung bei Mobilfunk und WLAN“ in Sendungen wie Frontal 21, Hart aber Fair, Maischberger, die Anstalt, Anne Will, Die Reporter etc.
 anzusprechen und öffentlich zu diskutieren. Und zwar zur besten Sendezeit.

Warum ist das wichtig?

Das 5G Netz soll kommen. Und damit noch mehr flächendeckende Mikrowellenstrahlung. Zehntausende Ärzte und Forscher weltweit haben Petitionen für ein Moratorium gestartet. Von oxidativem Stress in unseren Zellen ist die Rede. Und eine deutsche Partei wirbt mit dem Slogan: „Digital First, Bedenken second“. Ernsthaft..? Was sind das für Bedenken, die man hier zur Nebensache degradieren will, die aber so viele Mediziner alarmieren? Wir fordern Aufklärung und Information über diese Technik und Ihre Folgen.

Bitte hier unterzeichnen: https://weact.campact.de/petitions/aufklarung-uber-gefahren-der-strahlung-bei-mobilfunk-und-wlan-in-den-massenmedien

Weitere Infos und Quellen:
https://www.5gspaceappeal.org/
https://www.diagnose-funk.org/
https://youtu.be/l7iMdSJ67FE
https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/mobilfunk-wie-gesundheitsschaedlich-ist-5g-wirklich/23852384-all.html

→ 2 KommentareTags: Allgemein

Drucker schaltet WLAN Signal nicht ab

3. August 2018 · Keine Kommentare

Fast alle Geräte heute sind WLAN-fähig. Drucker, Fernseher, Fotoapparat und vieles mehr bieten die Funktion übers Smartphone gesteuert zu werden oder kabellos Daten zu übertragen.

Was aber, wenn man diese Funktionen nicht braucht und auch die dadurch verursachte Strahlung vermeiden möchte?

Dann schaltet man die WLAN Funktion ab, die zugehörige Kontrollleuchte erlischt, sofern vorhanden, und man hat Ruhe – oder auch nicht. So geschehen bei einem Messtermin, den mein Mann kürzlich in einem Privathaushalt hatte. Hier sein Erfahrungsbericht:

Meine Kunden machten sich Sorgen um einen nahen Mobilfunkmasten und die möglicherweise dadurch entstehende Strahlenbelastung in ihrem Haus. Um vorab einen groben Überblick über die Situation zu erhalten und einen ersten Messpunkt für die genaue Messung mit dem Spektrumanalyser festzulegen,  schalte ich zunächst mein Breitbandmessgerät ein. WLAN oder DECT-Telefone waren in diesem Haushalt nicht vorhanden. Trotzdem gab es ein eindeutiges WLAN-Signal.  Zunächst dachte ich, mich getäuscht zu haben und es mit dem sehr ähnlichen Signal des Digitalradios zu verwechseln, aber je näher wir den Büroräumen kamen, desto stärker wurde das Signal. Schließlich konnten wir als Quelle einen Drucker von HP lokalisieren.

Der Kunde gab an, er hätte das WLAN abgeschaltet und tatsächlich leuchtete das entsprechende Kontrollsymbol nicht mehr. Erst als wir den Netzstecker zogen war endlich Ruhe.

Was war passiert? Der Kunde hatte bei der Einrichtung ausgewählt, dass er den Computer nicht über das WLAN mit dem Drucker verbinden möchte, sondern über USB – Kabel, die Verbindung klappte und das WLAN-Symbol am Drucker erlosch – aber das WLAN lief weiter. Möglicherweise für den Fall, dass jemand von einem WLAN-fähigen Smartphone Fotos ausdrucken möchte.

Aus meiner Sicht liegt hier ganz klar eine gefährliche Verbrauchertäuschung vor, denn grundsätzlich sollte man als Verbraucher davon ausgehen können, dass Lämpchen aus bedeutet, dass auch die Funktion abgeschaltet ist und keine Strahlung mehr emittiert wird. Hier wäre dringend der Gesetzgeber gefordert!

So kann man nur empfehlen: Überprüfen Sie dringend jedes Gerät nach dem Abschalten des WLAN, ob tatsächlich keine Verbindung mehr möglich und das WLAN komplett deaktiviert ist, oder fragen Sie direkt beim Hersteller nach.

→ Keine KommentareTags: WLAN