Elektrosmog und Gesundheit

Barbara Newerlas Blog zu den Themen Gesund wohnen – Gesund Leben – Gut schlafen

Elektrosmog und Gesundheit header image 2

Schutz vor Mobilfunkstrahlung – Frankreich unternimmt erste Schritte

Februar 15th, 2015 · Keine Kommentare

MobilfunkantennAm 29.1.2015 wurde in Frankreich ein Gesetz zum Schutz der Bürger vor Mobilfunkstrahlung verarbschiedet. Nach mehreren erfolglosen Anläufen stellt es einen Einstieg in eine längst dringend notwendige Vorsorgepolitik dar, wie sie seit Jahren vom Umweltausschuß des Europaparlaments gefordert wird.

Es sieht vor, dass:

  • jährlich einmal eine Liste aller Orte vorgelegt werden muss, bei denen die Strahlungswerte ein Mittelmaß übersteigen. Die Operatoren sind verpflichtet dieses Übermaß abzustellen, sofern das technisch möglich ist.
  • das Installieren von WiFi Antennen anmeldepflichtig ist. Die lokalen Behörden können diese Informationen an die Öffentlichkeit weitergeben, müssen aber nicht.
  • WLAN (WiFi) in Kinderkrippen verboten ist. In Grundschulen darf WLAN nur in Betrieb sein, wenn der Unterricht es erfordert.
  • innerhalb eines Jahres, die Regierung einen Bericht über die Situation der Elektrosensiblen vorlegen muss.

Der Gesetzentwurf strammt von der Grünenpolitikerin Laurence Abeille. Das verabschiedete Gesetz wurde unter dem Einfluss der Lobbyverbände der Mobilfunkbetreiber stark abgeschwächt und ist sicher ein Kompromiß  –  aber doch auch einfach ein erster wichtiger Schritt.

Die Belastung stieg in den letzten Jahren dramatisch und dieses Gesetz erkennt erstmalig die Notwendigkeit der Regulierung der Entwicklung des Mobilfunks und kabelloser Anwendungen allgemein an.

Damit ist längst nicht mehr fraglich, ob Funkstrahlung schädlich ist die Belastung reguliert werden müsste, sondern nur noch, wann sich die Vernunft auch in anderen Ländern gegen die Interessen der Industrie durchsetzen kann.

Tags: Funkstrahlung allgemein

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt bisher keine Kommentare.

Hinterlasse ein Kommentar