Elektrosmog und Gesundheit

Barbara Newerlas Blog zu den Themen Gesund wohnen – Gesund Leben – Gut schlafen

Elektrosmog und Gesundheit header image 2

Volkskrankheit Schlafstörungen – Schlaflos in Deutschland

Mai 11th, 2011 · 1 Kommentar

Gestern sendete das ZDF in seiner Reihe 37°  einen Beitrag zum Thema Schlafstörungen „Schlaflos in Deutschland“.

Jeder Dritte leidet in Deutschland unter gelegentlichen Schlafstörungen, hat eine Forsa Umfrage kürzlich ergeben. Und eine Studie der DAK in Berlin und Hessen hat gezeigt, das jeder zweite Berufstätige an chronischen Schlafstörungen leidet.

Bei vielen großen Katastrophen wie dem Reaktorunfall von Tschernobyl oder dem Tankerunglück der Exxon Valdez vor der Küste Alaskas spielte zu wenig Schlaf eine Rolle. In Deutschland belaufen sich die jährlichen Schäden, die auf Schlaflosigkeit zurückzuführen sind, auf rund 20 Milliarden Mark.

Ganz abgesehen von den Qualen, die die Menschen leiden, die von chronischen Schlafstörungen betroffen sind.

Ist es der tägliche Leistungsdruck?

Insgesamt scheint es kein Wunder zu sein, dass Schlafstörungen weit verbreitet sind. Immer mehr Menschen fühlen sich von ihrer Arbeitswelt so unter Druck gesetzt, dass es ihnen kaum mehr gelingt abzuschalten und sich zu entspannen. „Ich habe den Eindruck, dass Schlafstörungen immer häufiger zu einem Symptom einer rastlosen Gesellschaft werden, in der wirtschaftliche Zwänge und beruflicher Druck und Erfolg oft wichtiger sind als der Mensch“, schreiben die Autoren des Films.

Das ist mit Sicherheit ein wichtiger Aspekt und Schlafstörungen sind ein komplexes Problem, können unterschiedliche Ursachen haben.

Trotzdem gibt es einen Punkt der bisher bezüglich dieses Themas kaum Beachtung findet: Strahlung. Ganz besonders gepulste hochfrequente Strahlung, wie sie durch Handysendeantennen, Schnurlostelefone und WLAN erzeugt wird.

Der Psychologe  Jürgen Zulley von der Universität Regensburg macht vor allem Stress für die Schlafstörungen verantwortlich. Stress ist sowohl ein psychisches als auch ein körperliches Problem. Stress kann durch Probleme in Beziehungen und am Arbeitsplatz auf einer psychischen Ebene ausgelöst werden und von dort auf den Körper wirken.

Was aber viele Menschen nicht so bewußt ist, ist dass Stress auch durch ganz physikalische Faktoren wie zum Beispiel Lärm oder Strahlung direkt im Körper hervorgerufen werden kann. Dabei wird im Körper ein archaisches Programm, die sogenannte Stressreaktion ausgelöst. Eswerden Stresshormone freigesetzt, die einschneidende körperliche Folgen haben. Vor allem dann,  wenn durch ständig anhaltende Belastungen der Körper nicht in sein natürliches Gleichgewicht zurückfinden kann. Dies trifft für Funkstrahlung zu, denn WLAN und Schnurlostelefone strahlen in den meisten deutschen Haushalten 24 Stunden am Tag. Die Strahlung selbst spüren wir nicht, aber die Auswirkungen: Körperlichen Stress und seine negativen Konsequenzen.

Die Symptome, die Menschen beschreiben, die unter einer massiven Funkstrahlenbelastung leiden, decken sich fast 1:1 mit den körperlichen Auswirkungen der Stressreaktion, wie sie medizinische bekannt sind. Schlafstörungen stehen dabei ganz oben auf der Liste.

Also mein Tip: Öfter mal abschalten. Seelisch und geistig. Aber auch WLAN und Schnurlostelefon. Weniger mit dem Handy telefonieren und den Schlafplatz strahlungsfrei gestalten.

Wer mehr wissen möchte findet hier ein Video zur körperlichen Stressreaktion:

Und hier unser neues E-Book zum Thema Funkstrahlung, bzw. wie man sinnvoll mit den modernen Technologien umgehen kann:

http://buch.newerla.de

 

Tags: Schlafstörungen

1 Antwort bis jetzt ↓

  • 1 Wolfgang Stock // Mrz 30, 2015 at 19:09

    Sehr gute Infos! Wir haben einen Handymast in die Nähe unseres Schlafzimmer bekommen.

Hinterlasse ein Kommentar

webmaster *